Laufen für Gewichtsverlust Beine

Du willst weise sein - renn, du willst schön sein - renn, du willst stark sein - renn. So klingt die älteste Weisheit eines großen Mannes. Und nicht umsonst heißt Leichtathletik die Königin des Sports. Laufen ist ein universelles Werkzeug zur Stärkung der Knochen, zur Muskelbildung, zur Verbesserung der Funktion des Herz-Kreislauf-Systems und natürlich zum Abnehmen. Auf den letzten Punkt werden wir unsere Aufmerksamkeit verschieben. Viele Vertreter des schönen Geschlechts sind an der Frage interessiert, ob die Beine beim Laufen abnehmen und wie man trainiert, um einen schlanken Körper zu bekommen und sich keine Sorgen über zusätzliche Kalorien macht. Lassen Sie uns versuchen und wir werden diese Frage verstehen.

Die Wirksamkeit des Laufens für Gewichtsverlust

Jeder Liebhaber aller Arten von Diäten und Gewalt gegen den Körper durch Hungerstreiks ist sich bewusst, dass das Gefühl der Frustration, die zusammen mit Pfunde kommt, die so lange und hart sind sie aus dem Körper auszutreiben. Ernährung ist wirklich ein wichtiger Faktor beim Abnehmen, aber Laufen hilft, Gewicht zu verlieren mehr. In den 60er Jahren präsentierte der Autor des Buches "Run for Life" seine Version, wie man Menschen mit Übergewicht trainieren kann. Es war in jenen Tagen, dass "joggen" geboren wurde, oder auf Russisch joggen für die Gewichtsabnahme. Es besteht in der langsamen Bewegung der Füße. Eine Art "Spanking" hört auf dem Boden auf. Viele sind sicher, dass Beine von einem solchen Lauf abnehmen. Natürlich ist das so! Damit der Effekt sichtbar ist, sollte die Dauer eines Trainings mindestens 30-45 Minuten betragen. Erst dann beginnt das Unterhautfettgewebe zu brennen und wirkt sich positiv auf die Bildung der Muskelstruktur aus.

Auch Joggen ist nicht nur für die Füße effektiv. Es hilft, die Knochen zu stärken, das Atmungssystem zu entwickeln und die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems zu verbessern. Es ist jedoch wichtig, nicht genau zu vergessen, wie und wo Sie gerade laufen. Bevor Sie mit dem Üben beginnen, denken Sie an einige wichtige Regeln:

  1. Achten Sie auf Schuhe und Kleidung für das Training. Der Trainingsanzug muss frei sein. Schuhe wählen das übliche, mit einer flachen Sohle und gut auf dem Bein sitzend. Auch diejenigen, die bezweifeln, ob Laufen hilft, Gewicht zu verlieren Beine, ist es ratsam, spezielle Anti-Cellulite-Shorts zu kaufen. Sie sind aus einem speziellen Material hergestellt, das das Schwitzen stimuliert und Fett verbrennt.
  2. Nicht wenig wichtig ist die Tatsache, wo und wann Sie verlobt sein werden. Das Laufen auf einem schlankeren Weg wird weniger Wirkung haben, verglichen mit einer Waldparkzone, wo natürliche Unregelmäßigkeiten dem Körper eine zusätzliche Belastung auferlegen. Das Cover, auf dem Sie laufen werden, hängt direkt damit zusammen, wie Sie sich fühlen werden. Zum Beispiel, Training auf dem Asphalt, können Sie nicht überrascht sein, warum Ihre Füße nach dem Laufen schmerzen. Die Sache ist, dass du, wenn du rennst, deinen Fuß völlig vom Boden reißt. Während der Landung spüren Wirbelsäule und Gelenke einen leichten Schlag. Während des Aufpralls des Fußes auf den Boden kontrahieren Gelenke und Wirbel. Vor allem betrifft dies die Füße und Knie. Dies ist eine der Möglichkeiten, warum die Füße beim Laufen schmerzen.
  3. Wenn du den Effekt so schnell wie möglich erreichen willst, trainiere täglich, meistens morgens und mindestens 40 Minuten. Denken Sie daran, dass das Training auf nüchternen Magen durchgeführt werden sollte, aber vor dem Joggen ist es wichtig, ein Glas Wasser zu trinken.
  4. Vor dem Training ist es wichtig, mindestens 10-15 Minuten aufzuwärmen. Normale Steigungen und Windungen zu den Seiten helfen Ihren Muskeln, sich aufzuwärmen. Und das bedeutet, dass überschüssige Fette schneller anfangen zu brennen. Nach dem Joggen noch 10-15 Minuten Stretching. Dies wird Ihnen helfen, unnötige Verletzungen zu vermeiden.
  5. Laufen mit Gewichten an den Beinen. Es ist erwähnenswert, dass diese Art des Trainings nur für trainierte Athleten geeignet ist. Wer jedoch bereits am Trainingsprozess beteiligt ist, ist mit der Zusatzbelastung eine hervorragende Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, die Beine im Lauf hochzupumpen. Beine schmerzen nach dem LaufenGewichtungsmittel für die Füße bewirken, dass der Körper doppelt so viel Energie verbraucht, das Herz stimuliert und auch die Durchblutung und den Stoffwechsel verbessert. Es lohnt sich jedoch, sich daran zu erinnern - wenn Sie sich auf dem Laufband immer noch unsicher fühlen - müssen Sie sich nicht einmal an die zusätzliche Schwerkraft erinnern.

Beachten Sie alle diese Regeln, denken Sie daran, dass Laufen für Gewichtsverlust Beine kein Allheilmittel für Übergewicht ist. Sie verbringen nur eine Stunde pro Tag im Training. Wo Sie noch 23 Stunden sind, wirkt sich auch der Körper aus. Die Wirkung Ihres Trainings wird erst dann sichtbar, wenn Sie neben dem Joggen die Grundsätze der richtigen Ernährung beachten.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

83 − = 82