Vergiftung bei Hunden - Behandlung zu Hause

Ein Tier zu Hause zu essen, ist einer der Schlüsselpunkte für einen komfortablen und gesunden Aufenthalt im Haus. Aber leider ist niemand immun gegen alle Probleme, denn Ihr Haustier kann sogar auf der Straße vergiftet werden. Es ist kein Geheimnis, dass der Kampf gegen streunende Tiere durch die Methode des Giftgießens heute eine echte Katastrophe für Hundebesitzer geworden ist, da viele von ihnen als Staubsauger alles auf dem Weg aufnehmen. Daher ist es wichtig, Erste Hilfe bei der Vergiftung eines Hundes auf der Straße und zu Hause leisten zu können.

Was tun, wenn ein Hund vergiftet ist?

Vor allem mit dem Beginn der Erwärmung ist es wünschenswert, sofort einige Medikamente zu kaufen. Sie werden der Schlüssel, um einen Hund mit einem Werkzeug in der Ersten Hilfe zu vergiften.

  1. Vitamin B6, es ist auch Pyridoxin. Eines der billigsten Mittel, aber es hilft perfekt bei der Vergiftung mit einem Antituberkulotikum. Sie können diese Art der Vergiftung durch den erschütternden Gang des Hundes feststellen, er beginnt zu fallen, Speichel trocknet reichlich aus dem Mund. Manchmal beginnt Schaumbildung und Erbrechen.
  2. Vitamin K1 wird zu Ihrem Retter, wenn das Tier durch Rattengift vergiftet wird. Erbrechen mit Blut, tierisches Stöhnen und spürbares Fieber und Durchfall mit Blut sind Zeichen von Rattengift.
  3. Es lohnt sich immer, das Atropin in Ihrem persönlichen Erste-Hilfe-Kasten aufzubewahren, denn es ist wirksam bei der Behandlung von Vergiftungen, aber es kann nur von einem Tierarzt zu Hause oder im Krankenhaus verabreicht werden.
  4. Weiter kaufen wir die Abführsalze für das Tier, krampflösend, die Präparate für den Aufruf des Erbrechens.

Wie kann man dem Hund mit einer Vergiftung helfen?

Also, angenommen, Sie haben nicht geschaut, und der Hund hat angefangen, auf der Straße etwas Verdächtiges zu kauen. In einer solchen Situation ist es wichtig, rechtzeitig zu reagieren. Das erste, was man tun muss, wenn man einen Hund vergiftet, besteht darin, nach den Überresten der gefressenen Tiere zu suchen und sie aus dem Mund zu entfernen. Weitere Aktionen sind wie folgt:

    Vergiftung bei Hunden - Behandlung zu Hause1

  • zuerst verursachen wir Erbrechen und wir entfernen Giftstoffe auf natürliche Weise (hier werden Drogen zum Erbrechen verwendet, einige Menschen beschließen, Erbrechen mechanisch herbeizuführen), manchmal genügt es, viel abgekochtes Wasser zu trinken;
  • Gleich danach fangen wir an, dem Hund Adsorbentien zu verabreichen (hier sind alle menschlichen Präparate wie Aktivkohle, Enterosgel) auch gut;
  • Der nächste Schritt bei der Behandlung von Vergiftungen bei einem Hund zu Hause ist ein Abführsalz, dann kann man mehrmals ein Adsorbens verabreichen.

Dies ist die minimale Anstrengung, um erste Hilfe bei der Vergiftung eines Hundes, die Sie tun können. Aber dann bringen wir das Tier sofort in die Klinik, und schon dort wird der Tierarzt die Nachbehandlung anordnen.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

4 + 4 =