Jugendröcke

Die Jugendmode zeichnete sich immer durch den Farbenrausch, die Komplexität der Formen und die ursprüngliche Silhouette aus. Dies betraf auch Frauenröcke. Moderne Designer bieten jungen Mädchen an, universelle Modelle und klassische Formen zu vergessen und sich satten Farben und ungewöhnlichen Röcken zu unterziehen.

Trendige Jugendröcke von Weltmarken

In den Kollektionen der Marken Zara, Mango, United Colors of Benetton, Stradivarius und HM wird die Sorglosigkeit und Leichtigkeit junger und aktiver Mädchen zunehmend gefördert. Jugendlich üppige Röcke aus leichten Stoffen kontrastieren mit minimalistischen Denim-Röcken mit ausgeprägten Taschen, die elegante Midi-Länge hallt mit einem kurzen Mini und ausgeprägter Maxi wider.

In diesem Jahr sind folgende Modelle von Jugendröcken besonders beliebt:

  1. Spitzenröcke. Solche Modelle sehen sanft und feminin aus. Semitransparente Spitze macht einen leichten erotischen Effekt und macht das alltägliche Bild sexy und mysteriös. Röcke aus Spitze werden in den Kollektionen von Michael Kors und Chanel präsentiert.
  2. Röcke mit Druck. Christian Siriano und Alberta Ferretti schlagen interessante Röcke vor, die mit diagonalen und horizontalen Streifen verziert sind, und Artka Lee und Emilio Pucci zeigen Muster mit ethnischen Mustern im Boho-Stil. Auch willkommen Blumen- und Tierdruck.
  3. Jugend lange Röcke. Die Länge von Maxi für mehrere Saisons in Folge ist an der Spitze der Modetrends. Die mehrschichtigen Röcke, sowie Modelle von Wellpappe sind aktuell. Relativ neu in dieser Saison war die "mittlere" Länge der Midi.
  4. Überbetonte Taille. Es betont weibliche Kurven und ist gut mit vielen Tops kombiniert. Ein Rock mit einer übertriebenen Taille kann eine Silhouette "Sonne" haben oder im Gegenteil, nach unten zu verengen. Präsentiert in den Linien von DKNY und Victoria Beckham.
Jugendröcke 1 Jugendröcke 2 Jugendröcke 3
Jugendröcke 4 Jugendröcke 5 Jugendröcke 6
Jugendröcke 7 Jugendröcke 8 Jugendröcke 9

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

− 6 = 2