die Temperatur des Kindes sinkt nicht, was zu tun istErhöhte Körpertemperatur ist, was alle Eltern gegenüberstehen. Das Kämpfen mit ihm ist nicht immer eine Gelegenheit, Medizin zu nehmen. Schauen wir uns einmal genauer an, wie wir einem Kind mit Fieber helfen können und was es zu tun gibt, wenn das Kind nicht temperiert wird.

Methoden des Kampfes ohne Drogen

Es sollte gesagt werden, dass mit diesen Methoden es notwendig ist, Fieber zu kämpfen. Wenn das Baby Fieber hat, ist es das erste, die Wärmeproduktion des Körpers zu reduzieren und die Wärmeabgabe zu erhöhen. Es ist bekannt, dass wenn die Körpertemperatur nur ansteigt, dies bedeutet, dass das aktive Kind ins Bett gebracht werden muss.

Bei der Regulierung der Körperwärmeproduktion ist die Temperatur der eingeatmeten Luft wichtig. Daher lüftet der nächste Raum den Raum und kühlt die Luft auf ein optimales Niveau von 18 - maximal 21 ° C. Wenn das Baby in einem solchen Raum unbehaglich ist, muss es wärmer sein, sich zu kleiden, zu bedecken. Aber denken Sie daran, dass die befeuchtete und kühle Luft ein wichtiger Teil des Kampfes gegen hohe Temperaturen ist.

Um die Wärmeübertragung durchzuführen, muss der Körper schwitzen, was bedeutet, dass das Baby viel trinken sollte. Oft geben Eltern den Kindern Tee mit Himbeeren. Es sollte bemerkt werden, dass dieses Getränk stark sowohl das Wasserlassen als auch das Schwitzen stimuliert. Wenn wir also einem Baby solch einen Tee geben, verschlimmern wir noch mehr den Flüssigkeitsverlust, und jetzt können wir das nicht mehr tun. Es ist ideal während der Temperatur, um dem Kind Getränke zu geben, die Mineralsalze, Spurenelemente und Glukose enthalten. Geeignete Brühen von Rosinen, getrockneten Aprikosen, verschiedene Kompotte mit Zucker. Übrigens bereue Zucker nicht - in dieser Situation braucht er ein Kind. Tee mit Himbeeren sollte gegeben werden, wenn das Baby bereits eine ausreichende Menge Flüssigkeit erhalten hat.

Sie können Reiben oder Bäder machen, d.h. Tauchen Sie das Kind für einige Minuten in Wasser ein. Aber die Temperatur des Wassers während solcher Verfahren sollte nicht niedrig sein, sonst wird es einen Krampf der Hautgefäße geben, d.h. seine Temperatur wird sinken, und innere Organe dagegen werden aufsteigen. Daher sollte das Baby in Kontakt mit Wasser, in der Nähe von 32-35 ° C sein. Es ist in der Tat die angenehmste Temperatur von Wasser für seinen ohnehin schon unangenehmen Zustand.

Sagen wir, du hast beschlossen, dem Baby eine Medizin zu geben. Wenn die Temperatur des Kindes nicht mit Antipyretika verwechselt wird, haben Sie höchstwahrscheinlich die grundlegenden Methoden, die wir oben erwähnt haben, nicht durchgeführt. Ie. Wenn meine Mutter ihrem Kind keine Zeit gab, wurde das Blut dickflüssiger. Dies bedeutet, dass das Medikament dem Körper nicht wirksam helfen wird.

Fassen wir zusammen: Die Aufgabe der Eltern bei hohen Temperaturen besteht darin, bestimmte Bedingungen zu schaffen, damit das Kind Wärme verlieren kann:

  • Mäßig es oder er, sich zu kleiden (1 Schicht nicht dicht, vorbeikommend oder nicht zulassend Schweiß der Kleidung) und mit einer Decke zu bedecken;
  • Legen Sie das Baby in einen sauberen, kühlen und feuchten Raum.
  • gib viel zu trinken.

In Situationen, in denen die Körpertemperatur des Kindes 39 ° C oder höher ist, machen die Eltern Einläufe für sie. Diese Methode kann angewendet werden, aber denken Sie daran, dass Wasser oder Kräutersud nicht kalt sein sollte - 32-35 ° C. Die niedrige Temperatur der Flüssigkeit für den Einlauf verursacht einen Krampf der Gefäße des Dickdarms.

Aber wenn nichts hilft und die Temperatur von 39 ° C bei einem Kind nicht aussteigt, dann ist es Zeit für Medikamente.

Wann brauchen alle Medizin?

Berücksichtigen Sie die Gründe für die Senkung der Temperatur mit Medikamenten:

  • Wenn das Kind die Temperatur nicht verträgt, nicht einmal sehr hoch, i.e. das Kind isst nicht, trinkt nicht, legt usw .;
  • Flüssigkeitsverlust durch Durchfall, Erbrechen oder trockene und warme Luft im Raum;
  • Aus irgendeinem Grund bekommt das Kind keinen Drink und dementsprechend ist er dehydriert;
  • Das Vorhandensein von Erkrankungen des Nervensystems im Baby: infantile Zerebralparese, Epilepsie, Meningitis, - dass bei hohen Temperaturen Krämpfe verursachen können;
  • wenn das Kind eine Temperatur von 39,5 ° C hat und es sich nicht anderweitig festsetzt.

Welche Medikamente soll ich meinem Baby helfen?

Die Temperatur für 39 ° C wird von Vasospasmen begleitet, so dass viele Mittel unwirksam sein werden. Zum Beispiel wirken fiebersenkende Kerzen, wenn die Körpertemperatur 38,5 ° C nicht übersteigt, sonst wird sie einfach nirgends absorbiert. Sie sind gut für den Gebrauch, wenn das Kind am Abend eine sehr niedrige Temperatur hat, und in der Nacht steigt es an. Normalerweise schläft Ihr Baby gut, dann kann er vor dem Schlafengehen eine Kerze einlegen.

Ein sehr bequemer Weg für Kinder ist Sirup. das Kind verliert nicht die Temperatur was zu tun istSie werden vom Magen gut aufgenommen, aber wenn die Temperatur bereits sehr hoch ist, gibt es einen Krampf der Magengefäße, und er darf keine Medikamente nehmen.

Was tun, wenn die Temperatur des Kindes nicht aussteigt? In der Regel helfen Antipyretika 30-40 Minuten nach der Einnahme. Wenn der Effekt nicht kommt, dann ist dies definitiv eine Ausrede, um einen Krankenwagen zu rufen. Zu Hause verkraften Sie bereits die hohe Temperatur nicht. Das Kind braucht sehr wahrscheinlich Injektionen.

Also haben wir uns die wichtige Frage gestellt: Was zu tun ist, wenn das Kind eine Temperatur von 39 ° hat, geht nicht in die Irre. Nutzen Sie unsere Tipps und lassen Sie Ihre Kinder gesund sein!

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

64 − = 63