Ernährung bei der Fütterung eines Neugeborenen

Die Produkte, die die stillende Mutter verwendet, beeinflussen natürlich die Zusammensetzung der Muttermilch. Alle nützlichen und schädlichen Substanzen aus Lebensmitteln, in der einen oder anderen Form und Menge kommen in die Milch. Aus diesem Grund ist in den meisten Fällen eine bestimmte Ernährung für die Ernährung eines Neugeborenen erforderlich.

Ist eine Ernährung bei der Fütterung eines Babys notwendig?

Ist beim Stillen immer eine Diät notwendig? Die Antwort auf diese Frage ist nicht eindeutig. Das funktionell unreife Verdauungssystem eines Neugeborenen ist sehr anfällig für verschiedene Reize. Es ist der Mutter wert, ein Gericht zu essen, zum Beispiel mit Kohl, wie schlecht sich ihr Baby fühlt. Aber es gibt eine andere Kategorie von Neugeborenen, deren Bäuche überhaupt nicht auf die von der Mutter gegessen reagieren. Solche Kinder sind sehr wenige, und ihre Mütter sind wirklich glücklich, weil sie keine Ahnung von den schrecklichen allergischen Reaktionen, der schmerzhaften Gazikah und anderen unangenehmen Bedingungen des Neugeborenen haben.

Daher wird die Notwendigkeit einer Diät für das Stillen durch die individuellen Eigenschaften des Magen-Darm-Trakts des Babys bestimmt. Aber, wie die Praxis zeigt, am häufigsten während der Fütterung einer Neugeborenen-Diät, um sich an alle gleich zu halten Sie brauchen. Normalerweise wird die Diät so lange beibehalten, bis das Kind drei Monate alt ist.

Diät während der Fütterung ist nicht nur für Krümel nützlich, sondern auch für die Mutter. Erstens ist es ein guter Weg, um den Körper nach der Geburt wiederherzustellen und mit den nützlichen Substanzen, die während der Schwangerschaft verwendet wurden, wieder gut zu machen. Zweitens, einige Frauen schaffen es, eine Diät zu verwenden, wenn sie zur Gewichtsabnahme füttern. In der Tat haben die Einschränkungen bei der Verwendung von fettigen, gebratenen, süßen Speisen einen positiven Effekt auf die Figur der jungen Mutter, und selbst ohne viel Aufwand wird die Ernährung während der Fütterung ein ausgezeichnetes Mittel zum Abnehmen, das eine Frau oft nach der Geburt sucht.

Grundsätze einer Diät während der Fütterung

Es gibt viele Empfehlungen bezüglich der Ernährung beim Füttern. Es gibt eine Reihe von Produkten, die kategorisch verboten sind, von einer frischgebackenen Mutter benutzt zu werden. Also während des Stillens:

  • schließen Sie von Ihrer Diät Gas-produzierendes Essen aus: Kohl, Erbsen, Bohnen, Gurken, Trauben, Birnen;
  • Nicht essen Lebensmittel, die allergisch sind: Zitrusfrüchte und tropische Früchte, Himbeeren, Erdbeeren, einige Meeresfrüchte (Makrele, Krebse, Krabben), Schokolade, Honig, Eier, Erdnüsse;
  • verzichten Sie auf Zwiebeln und Knoblauch;
  • essen Sie keine frischen Backwaren, sowie süße Mehlprodukte, Süßigkeiten, Kondensmilch;
  • Aufgeben scharf und geräuchert, fettig und frittiert, halbfertig und Dosenfutter;
  • keine Würstchen, Mayonnaise, Pilze essen;
  • erinnere mich genug Flüssigkeit (ca. 2 Liter pro Tag);
  • Zu der Zeit geben Sie starken Tee und Kaffee auf.

Begrenzte Verwendung der folgenden Produkte ist erlaubt:

  • Milch (nicht mehr als 200 ml pro Tag);
  • Butter;
  • Kartoffeln;
  • Pasta;
  • fettarme Sorten von Rind- und Schweinefleisch;
  • Leber;
  • nicht starker Kaffee;
  • gebackene Äpfel;
  • Bananen;
  • braune Rosinen;
  • Halva;
  • Samen.

Im Falle einer allergischen Reaktion oder anderen Störungen des Allgemeinbefindens des Babys sind die oben genannten Produkte vollständig von der Diät ausgeschlossen.

Trotz aller Einschränkungen ist die Liste der akzeptablen Lebensmittel mit einer Ernährung während der Fütterung recht groß. Ohne Angst um die Gesundheit des Kindes kann eine junge Mutter:

  • fettarmer Hüttenkäse;
  • andere fermentierte Milchprodukte (bis zu 800 ml pro Tag);
  • milde Käse;
  • getrocknetes Roggen-Weizen-Brot;
  • jegliches Getreidegetreide (insbesondere Buchweizen, Weizen, Mais, Reis, Gerste);
  • Gemüsesuppen ohne Gemüse, Suppen mit fettarmer Brühe;
  • Kaninchen- und Geflügelfleisch;
  • eine Diät zum Stillen

  • Wachteleier;
  • Meer- und Flussfische von fettreichen Sorten;
  • Pflanzenöl aller Art;
  • Biskuitkekse, Cracker, Trockenmittel, Strohhalme;
  • Babyfruchtpürees;
  • schwacher und ungesüßter Tee;
  • Kompotte aus getrockneten und gefrorenen Früchten, Fruchtgetränke.

Das Hauptprinzip der Ernährung bei der Fütterung eines Neugeborenen ist die Einhaltung der Regeln der gesunden Ernährung: Es muss ausgewogen und regelmäßig sein.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

+ 57 = 63