Folsäure während der Schwangerschaft - alle Funktionen der Anwendung

Während der Schwangerschaft ist der Bedarf an vielen biologisch aktiven Substanzen erhöht, so dass der Ablauf der Prozesse im Körper der zukünftigen Mutter und des Fötus den Normen entspricht. Betrachten Sie die Rolle der Folsäure in der Schwangerschaft und wie es möglich ist, den Körper mit einer ausreichenden Dosis dieser Verbindung zu versorgen.

Was ist Folsäure für Schwangere?

Folsäure ist ein in Wasser lösliches Vitamin B9. Die fragliche Substanz kann intern durch Mikroorganismen im oberen Teil des Darms synthetisiert werden, vorausgesetzt, die Mikroflora ist richtig ausbalanciert. Darüber hinaus kommt es mit Essen. Eine gewisse Reserve an Folsäure hat jeder Mensch, er lokalisiert sich in der Leber und kann den Körper in einem halben Jahr bei Mangel versorgen.

Eine der gefährlichen Folgen des Mangels dieser Verbindung bei Erwachsenen ist die makrozytäre Anämie. In der Schwangerschaft kann Folsäure, die in geringen Dosen produziert und abgegeben wird, die Ursache für Fehlgeburten, die Ablösung eines Kinderplatzes, die Bildung von Fehlbildungen des Neuralrohrs bei einem zukünftigen Baby und andere Pathologien sein. Wenn man bedenkt, warum Folsäure für die Schwangerschaft benötigt wird, können wir den schlechten Gesundheitszustand der Frau aufgrund ihres Mangels, eines erhöhten Risikos von Toxikosesymptomen, psychischen Problemen, Anämie usw. nicht ignorieren.

warum Folsäure für schwangere Frauen benötigt wird

Folsäure in der frühen Schwangerschaft

Folsäure, deren Anwendung zu jeder Zeit für die Schwangerschaft empfohlen wird, ist besonders zu Beginn dieser Bebenszeit erforderlich. Frauen, die schwanger werden wollen, verschreiben Ärzte Folsäure-Präparate, die die vollständige Vorbereitung des Körpers auf die Haltung eines Kindes fördern sollen. In der Planung und in den ersten Wochen der Schwangerschaft, das Risiko von Eizellpathologien, der Beginn einer steifen Schwangerschaft, Spontanaborten reduziert wird. Im Gegenteil, die Chancen der Befruchtung steigen, das Auftreten eines gesunden Fötus.

Die Bedeutung des Gehalts des Vitamins im Blut einer schwangeren Frau innerhalb normaler Grenzen wird durch die Tatsache erklärt, dass es an den Prozessen des Zellwachstums beteiligt ist. Bereits nach der zweiten Schwangerschaftswoche beginnt sich das Neuralrohr aktiv im Embryo zu entwickeln - der primären Form des Nervensystems, zu der das Gehirn und das Rückenmark gehören. In dieser Zeit droht sogar eine geringe Versorgung mit Vitamin B9 mit gefährlichen intrauterinen Erkrankungen:

  • Abwesenheit von Gehirn;
  • eine Hernie eines Rückenmarks;
  • Ödem des Gehirns;
  • Nephrose der Wirbelsäule usw.

Werden solche Mängel festgestellt, kann die Frage des künstlichen Schwangerschaftsabbruchs gestellt werden. Darüber hinaus ist Folsäure in der Schwangerschaft erforderlich für die ordnungsgemäße Entwicklung des hämatopoetischen Systems des Babys, die Bildung von Blutpartikeln. Dennoch ist dieses Vitamin für die Bildung von Nukleinsäuren notwendig, die für die Vererbung von Qualitäten verantwortlich sind. Fördert die Verbindung und die richtige Plazentareifung.

Brauchen Sie Folsäure im zweiten Trimester?

Folsäure im zweiten Trimester wird nicht weniger als in der Anfangsphase benötigt. Da dieses Vitamin die Absorption von Eisen beeinflusst, stellt seine Verfügbarkeit in einer angemessenen Menge eine angemessene Sauerstoffverteilung in den Geweben sicher, die erforderlich sind, um Teile des fetalen Körpers zu bilden. Ein Mangel dieser Substanz im Blutkreislauf der zukünftigen Krümel verursacht eine Erhöhung des Homocysteinspiegels, was zur Zerstörung der Gefäßwände führt und die Bildung von Blutgerinnseln zur Folge hat. Infolgedessen kann das Baby in der Welt mit Defekten erscheinen, unter denen:

  • Abnormalitäten des Gehirns;
  • Pathologie des Herzens;
  • eine Störung in der Struktur der Nieren;
  • Wolfsmund;
  • Deformitäten der Gliedmaßen;
  • Verletzung der Erythrozytenreifung usw.

Dieses Vitamin ist wichtig für die Reifung des Immunsystems des Kindes. Was den Zustand des weiblichen Körpers anbelangt, so wird eine ausreichende Blutproduktion aufrechterhalten, die Wahrscheinlichkeit von Anämie und Toxikose nimmt ab. Bei Mangelzuständen von Vitamin B9 kann sich Präeklampsie entwickeln - ein Zustand, in dem der Druck ansteigt und eine Schwellung der Extremitäten beobachtet wird. In diesem Fall verschlechtert sich der Blutfluss durch die Plazenta, was zu einer unangemessenen intrauterinen Entwicklung führt.

Folsäure Tabletten

Folsäure im dritten Trimester der Schwangerschaft

Um das normale Tragen des Kindes aufrecht zu erhalten, wird Folsäure im dritten Trimester verschrieben, was ein Ablösen der Plazenta, einen frühzeitigen Bruch der Amnionmembran und eine vorzeitige Entbindung verhindert. Vitamin B9 sorgt für das normale Funktionieren der bereits bestehenden Systeme und Organe des Kindes. In letzter Zeit ist die fragliche Substanz notwendig, um das Hämoglobin auf dem richtigen Niveau im mütterlichen Blut zu halten, Depressionen zu verhindern, körperliche Aktivität zu reduzieren.

Welche Art von Folsäure während der Schwangerschaft zu trinken?

Folsäure während der Schwangerschaft ist in großen Dosen notwendig, um die Bedürfnisse und den Körper der Mutter und den Körper des Embryos zu erfüllen. Daher ist die natürliche Aufnahme dieser Substanz oft nicht ausreichend, und es ist erforderlich, pharmazeutische Präparate zu verwenden, die B9 enthalten. Insbesondere der Bedarf an Folsäure in der Schwangerschaft ist in solchen Fällen spürbar:

  • erhöhtes Risiko für fetale Defekte, diagnostiziert;
  • genetische Krankheiten bei einem der Elternteile;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Systems oder der Harnwege bei Frauen;
  • häufiges Erbrechen bei einer Frau in Position.

Folsäure - Tabletten

Zubereitungen mit Folsäure können einkomponentig sein, d.h. enthält nur diese aktive Komponente, sowie mehrere Komponenten - unter Einbeziehung anderer Vitamine und Spurenelemente (B12, B6, E, C, A, Eisen, Magnesium, Kalzium, Jod, etc.). Nach Ansicht der meisten Spezialisten sind Folsäuretabletten, die 1 oder 5 mg des betreffenden Bestandteils enthalten, die optimale Wahl.

Welche Lebensmittel enthalten Folsäure?

Wir führen die Hauptprodukte auf, die Folsäure enthalten:

  • Mehl aus Vollkornprodukten;
  • Petersilie;
  • Spinat;
  • Zwiebeln;
  • grüne Blätter;
  • Kohl;
  • grüne Erbsen;
  • Bohnen;
  • Kürbis;
  • Bananen;
  • Leber;
  • Rindfleisch;
  • Pilze;
  • Milchprodukte;
  • Orange frisch;
  • Walnüsse usw.

Produkte, die Folsäure enthalten

Es ist wert zu wissen, dass die Wärmebehandlung unter dem Einfluss von Sonnenstrahlung, dieses wichtige Vitamin bricht bei längerer Lagerung Produkten schnell. Die Verwendung von starken schwarzen Tee und Kaffee, schlechte Gewohnheiten, viel Protein-Nahrungsmitteln, die Einnahme bestimmter Medikamente (zum Beispiel krampflösende Pillen, Corticosteroiden) auf die Entfernung von Folsäure beitragen.

Wie kann man Folsäure während der Schwangerschaft einnehmen?

Tabletten mit dem Inhalt der beschriebenen Zutat werden unabhängig von der Nahrungsaufnahme genommen. Sie sollten nicht im Mund gemahlen werden, sondern sollten mit einer großen Menge reinen, kohlensäurefreien Wassers, das keine Zusätze enthält, gewaschen werden. Oft wird die tägliche Norm der Folsäure während der Schwangerschaft in zwei oder drei Dosen aufgeteilt, die es wünschenswert ist, jeden Tag zur gleichen Zeit zu trainieren.

Folsäure während der Schwangerschaft - Dosierung

Wenn die Diät einer Frau in einer Position vielfältig ist, hat sie keine gesundheitlichen Probleme, es gibt keine Manifestationen des Mangels der Substanz in der Diskussion, die Dosierung von Folsäure während der Schwangerschaft kann präventiv sein - 4 mg. In Fällen, in denen eine Frau mit schwerem Vitaminmangel diagnostiziert wird, ist die Schwangerschaft nicht Singleton, es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Anomalien in der fetalen Entwicklung, diese Dosierung kann auf 6-10 mg pro Tag erhöht werden. Das Schema der Anwendung wird von einem Arzt individuell vorgeschrieben.

Wie viel kostet Folsäure während der Schwangerschaft?

Wie viel Folsäure während der Schwangerschaft zu trinken ist, wird der Experte sagen, abhängig vom Verlauf der Durchführung des Fötus. In den meisten Fällen ist es ratsam, das Tablettenprodukt einige Monate vor der erwarteten Empfängnis zu nehmen, es in allen Stadien der Schwangerschaft zu verwenden und die Vitaminzubereitung während des Stillens nicht zu unterbrechen.

Überdosierung von Folsäure

Eine erhöhte Folsäuredosis während der Schwangerschaft kann ein Risiko darstellen, wenn der Überschuß der täglichen Aufnahme auf 20-30 mg geschätzt wird. Mit einem leichten Überschuss der vorgeschriebenen Menge zeigt der Körper leicht überschüssigen Urin. Gleichzeitig sind leichte Störungen der Verdauungsvorgänge, allergische Symptome, übermäßige Erregbarkeit möglich.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

− 1 = 6