Hypochondrie bei Schwangeren in späteren PeriodenDieses Phänomen, wie die Unterernährung bei Wassermangel in späten Stadien bei schwangeren Frauen, ist nicht ungewöhnlich. Eine ähnliche Diagnose wird gestellt, wenn das Fruchtwasservolumen im dritten Trimenon weniger als 1000 ml beträgt. Lassen Sie uns später die Hauptursachen für die Hydratation von Niedrigwasser näher betrachten und über die Konsequenzen sprechen, die ein solcher Zustand mit sich bringen könnte.

Wegen was kann Trockenheit (Oligohydramnion) entwickeln?

Meistens tritt die Entwicklung dieses Phänomens aus folgenden Gründen auf:

  1. Pathologische Anomalien in der Entwicklung des Epithels, die die Hülle des Endometriums auskleiden und das Fruchtwasser direkt absondern.
  2. Anomalien in der Entwicklung des Harnsystems im Fötus.
  3. Entwicklung von bakteriellen Infektionen während der fetalen Schwangerschaft oder Exazerbation bestehender chronischer Erkrankungen.
  4. Mehrlingsschwangerschaft.
  5. Überbevölkerung der Schwangerschaft.
  6. Fettleibigkeit, Stoffwechselstörungen.
  7. Fetoplazentale Insuffizienz.
  8. Rhesus-Konflikt.

Es ist erwähnenswert, dass in der Regel später ein niedriger Blutdruck eine Folge von Folgeerkrankungen (arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus) ist.

Was sind die wichtigsten Anzeichen für einen Mangel an Hydratation zu einem späteren Zeitpunkt?

Es gibt keine offensichtlichen Anzeichen dafür, dass eine schwangere Frau einen solchen Verstoß nicht selbst feststellen kann. In einigen Fällen bemerken zukünftige Mütter Schwäche, trockenen Mund, Übelkeit.

Die hauptsächlichen Anzeichen einer Unzulänglichkeit, die eine Diagnose ermöglichen, sind die Verzögerung des Uterus von der Norm, die dem Zeitraum der Schwangerschaft entspricht, sowie die Inkonsistenz mit den Normen des Bauchumfangs und der eingeschränkten Beweglichkeit des Fötus. Zur Bestätigung der Diagnose wird Ultraschall verschrieben, mit dessen Hilfe die Fruchtwassermenge eingestellt wird.

Was kann aus Mangel an Wasser in der späten Zeit gefährlich sein?

als gefährlicher niedriger Blutdruck in späteren PeriodenNachdem wir uns mit den Ursachen und Manifestationen des niedrigen Salzgehaltes beschäftigt haben, ist es notwendig zu einem späteren Zeitpunkt darüber zu sprechen, was der Fötus mit einer solchen Verletzung zu tun hat.

Ein niedriger Blutdruck führt auf Seiten des Feten zu einer Krümmung der Wirbelsäule und zur Entwicklung einer intrauterinen Hypoxie (Sauerstoffmangel). Wenn es für eine lange Zeit beobachtet wird, gibt es eine Unterentwicklung des Gehirns. Dies wiederum führt oft zu einer geistigen Verlangsamung der Entwicklung des Kindes nach der Geburt.

Auch die ausgesprochene Mangelernährung ist eine gefährliche Frühgeburt. In späteren Begriffen führt dies zu einer Verzögerung oder Schwäche der Arbeit. In schweren Fällen ist der Tod des Fötus nicht ausgeschlossen.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

45 + = 55