wie man Muttermilch loswird

Nach der Geburt einer Krume wird angenommen, dass die Hauptaufgabe einer Frau darin besteht, die Laktation so anzupassen, dass das Kind von den ersten Tagen der extrauterinen Existenz an gesunde und gesunde Nahrung erhalten kann. Die Vorteile der Muttermilch sind jedem bekannt, denn es ist ein echtes Lagerhaus von Komponenten, die für den wachsenden Organismus notwendig sind, die zur vollen Entwicklung, zur Bildung der Immunität beitragen. Außerdem ist gerade der Fütterungsprozess für ein Kind wichtig, was ihm ein Gefühl der untrennbaren Verbindung mit seiner Mutter gibt.

Aus verschiedenen Gründen kommt jedoch eine Zeit, in der eine Frau darüber nachdenkt, wie sie die Muttermilch loswerden kann. In diesem Fall kann es mehrere Optionen geben. Die erfolgreichste und schmerzloseste Beendigung der Laktation, wenn das Baby sich weigerte, sich selbst zu brüsten. Solche Situationen sind übrigens nicht ungewöhnlich, wenn eine Frau nach der Einführung der ergänzenden Milch weniger produziert und das Kind sie allmählich abgibt. Dann muss sich die Mutter keine Gedanken darüber machen, wie sie die Produktion von Muttermilch stoppen kann, denn nach einiger Zeit wird sie von selbst verschwinden.

Andernfalls, wenn das Baby weiterhin Brust fordert, trotz des Alters oder anderer Umstände, zwingt es die Frau, die Produktion von Muttermilch so schnell wie möglich einzustellen. Hier ist nötig es zu versuchen, dass die Ablagerung der Muttermilch für die Mutter und das Kind schmerzlos gegangen ist.

Wie man Muttermilch stoppt - Mögliche Optionen

Die sanfteste Methode, wie man Muttermilch loswird - ist das allmähliche Entwöhnen des Babys aus der Brust. Für was es notwendig ist, zuerst die Zahl des täglichen Stillens zu verringern, sie mit einer Mischung oder anderem Geschirr ersetzend, wenn das Kind alt genug ist.
Im Laufe der Zeit, schließen Sie die Befestigung des Babys an der Brust während des Tages vollständig aus, und mit der gleichen Taktik gehen Sie zur Nachtfütterung. Diese Methode ist nicht nur für das Kind aus psychologischer Sicht, sondern auch für die Mutter relativ schmerzlos. Da die Produktion von Muttermilch nach und nach viel einfacher und sicherer für den weiblichen Körper ist, wird die Wahrscheinlichkeit, Stagnation, Mastitis und andere Komplikationen zu entwickeln, ebenfalls signifikant reduziert.

Es gibt Fälle, in denen das Kind die Brust verlässt und die Milch weiterhin vollständig ankommt. Dieser Staat benötigt dringend Maßnahmen:

  • begrenzen den Verbrauch von Flüssigkeit, einschließlich heißer Suppen, Tee;
  • gewöhnliche Getränke können durch Kräutertees ersetzt werden (Abkochungen von Salbei, Minze, Basilikum, Schachtelhalm, Petersilie);
  • ein bekanntes Volksheilmittel - ein Kohlblatt, das an der Brust befestigt ist, verringert die Milchproduktion;
  • Pumpen in diesem Fall ist auch notwendig, aber nicht vollständig, sondern nur um den Zustand zu entlasten, und die Brüste bleiben weich, ohne Dichtungen.

Wenn diese Maßnahmen nicht erfolgreich waren, bieten Gynäkologen ihren Patienten eine Pille, um die Muttermilch zu stoppen. Diese Medikamente sind hormonelle Medikamente, die die Laktation unterdrücken. In der Regel wird die Therapie individuell verschrieben und dauert 1-2 Tage bis 2 Wochen. Kann eine Reihe von Kontraindikationen haben, also hormonell Muttermilch loswerdenMittel müssen streng nach den Anweisungen eines Spezialisten genommen werden.

Wenn Sie die Muttermilch aus medizinischen Gründen oder im Zusammenhang mit der Abreise und anderen Umständen dringend loswerden, üben viele eine plötzliche Exkommunikation aus dem Stillen. Diese Methode beinhaltet eine scharfe Weigerung, zu stillen, was einige schmerzhafte Momente hervorrufen kann, sowohl von der Seite des Babys als auch von der Mutter. Erstens erlebt das Kind solche Veränderungen und zweitens können die falschen Handlungen einer Frau viele Probleme mit der Brust verursachen.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

74 + = 80