Der Zustand des Nirwana | hounslowtw3.net

Der Zustand des Nirwana

Zustand des Nirwana

Viele von uns eine Idee von Nirwana haben sehr vage ist, und auch einen Hauch von Gesteinsmehl. Der Name der gleichnamigen Gruppe, deren Geschichte war seinen tragischen bekannten Vertreter der europäischen Religionen in Erinnerung ist größer als das Ziel Leben eines jeden Buddhisten. Unsere Wahrnehmung der Welt wirft einen Schatten auf dem Konzept des Nirwana, die wir oft als nichtig und den Zustand von „nichts“ zu behandeln (was nicht verwunderlich ist, weil das Wort aus dem Sanskrit und Pali als „Fading“ übersetzt wird).

Für jeden Buddhisten ist der Zustand des Nirwana die Vollkommenheit, die durch die Befreiung erreicht wird. Karmische Bindungen öffnen sich, befreien sich von Leiden, Schmerz, Verlangen. Letzteres klingt für uns etwas ungewöhnlich, aber ein Mensch, der das Nirwana erreicht hat, fühlt den Einfluss seiner eigenen Wünsche auf die Ereignisse des Lebens nicht. Mentale Leidenschaften und der Schmerz der Träume können nicht einmal eine schwache Welle auf der spiegelartigen, ruhigen Oberfläche des Lebens verursachen.

Arten von Nirvana

In verschiedenen Quellen können Sie 3 Haupttypen von Nirvana verfolgen:

  • geistig. Dies ist ein kurzfristiger Zustand des Nirvana, der jedem von uns vertraut ist. Sicher hast du dich manchmal für einen Moment überraschender Ruhe und sogar Erleuchtung gefangen. Dies kann als mentales Nirwana bezeichnet werden;
  • Leben. Das vitale Nirvana wird vom Menschen erreicht, während seine Seele im Körper ist. Dadurch können Sie den Kreis der Reinkarnationen unterbrechen und zur nächsten Form bringen;
  • das Ewige. Jemand, der nach der Zerstörung des physischen Körpers (mit anderen Worten nach dem Tod) im Leben Nirvana erreicht hat, erlangt den Zustand des ewigen Nirvana.

Wie erreiche ich Nirwana?

Die Frage, wie man in den Zustand des vitalen Nirvana eindringen kann, ist jedem Buddhisten gegeben - schließlich ist dies tatsächlich der Zweck seines Lebens. Es ist unmöglich, zur Befreiung zu kommen (wenn du nicht danach trachtest), wirst du keine Zeit haben, Nirvana in diesem Leben zu erlangen - du wirst als nächstes mit all seinen Leiden und Schicksalsschlägen leben müssen.

Zunächst einmal ist es wichtig, die Bedeutung der Freiheit zu verstehen, die uns der Zustand des Nirvana gibt. Das ist Freiheit an erster Stelle von allen Abhängigkeiten. Die irdischen Eigensinne machen uns verletzbar und sind auf jeden Fall zum Leiden verdammt. Schließlich werden wir unweigerlich etwas verlieren, wie man den Zustand des Nirwana eingibtdass wir lieben. Und dem Moment dieses Verlustes geht ihre Angst voraus.

Das allmähliche Aussterben weltlicher Wünsche ist aufgrund vieler Praktiken, sowohl buddhistischer als auch nicht-buddhistischer Schulen, möglich. Meditation, Hypnose, Gebet - jeder sucht seinen eigenen Weg. Keiner von ihnen garantiert das Ergebnis, nur der Mensch selbst ist in der Lage, seinen unendlichen Kreis von Reinkarnationen zu öffnen. Viele Menschen haben Angst vor der Idee einer "Unempfindlichkeit", die Bereitschaft, frei zu werden, kommt nicht jedem von uns. Daher musst du bewusst und ruhig zu dieser Entscheidung kommen, um zu versuchen, die Nabelschnur, die dich mit endlosen Reinkarnationen verbindet, mit einer soliden Hand zu durchtrennen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

− 7 = 3

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: