Leberzirrhose

Zirrhose der Leber - Dies ist eine der geheimnisvollsten und schrecklichsten Krankheiten. Jedes Jahr sterben 2 Millionen Menschen an Leberzirrhose. Diese Krankheit ist führend in der Anzahl der Todesfälle, ohne Krebs zu zählen. Die Geschichte der Leberzirrhose reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Die erste Erwähnung dieser Krankheit wird in den anatomischen Arbeiten von Leonardo da Vinci beschrieben.

Was ist Leberzirrhose und was sind ihre Ursachen? Diese Krankheit hat eine schädliche Wirkung auf die Leber einer Person in kurzer Zeit. In der Tat wird die normale natürliche Struktur der Leber in ein knochiges Narbengewebe umgewandelt. Diese Bereiche der Leber können nicht mehr richtig funktionieren und stören die Arbeit der verbleibenden gesunden Bereiche. So akkumulieren Substanzen, die für den menschlichen Körper notwendig sind, nicht und ihre Produktion ist gestört. Gleichzeitig befreit sich der Körper von schädlichen und toxischen Substanzen. Da die Leber der Hauptfilter des Körpers ist, treten Stoffe, die den Körper vergiften, ein, wenn es schlecht im Blut wirkt.

Die Einteilung der Leberzirrhose ist ziemlich breit. Die wichtigsten Sorten sind die folgenden:

  • alkoholische Leberzirrhose;
  • kryptogene Zirrhose;
  • Arzneimittelzirrhose;
  • genetisch vererbte Zirrhose;
  • primäre biliäre Zirrhose;
  • primäre sklerosierende Chlorangitis.

Die Hauptursachen für den Beginn und die Entwicklung von Leberzirrhose sind Hepatitis B und C-Viren sowie Alkohol. Die Wissenschaft hat nicht festgestellt, wie viel Alkohol für die Manifestation der Leberzirrhose benötigt wird. Aber die meisten Menschen, die an dieser Krankheit litten, tranken aktiv. Alkoholische Leberzirrhose ist die häufigste Form der Zirrhose. Darüber hinaus benötigen Frauen für die Entwicklung der Krankheit weniger Alkohol und eine kürzere Zeitspanne. Die Tabelle listet die häufigsten Ursachen auf, die zu der Krankheit führen.

Zirrhose der Ursache

Diagnose von Leberzirrhose wird mit einer Leberbiopsie durchgeführt. Außerdem ist der Patient Ultraschall und es wird empfohlen, Tests zu machen. Der Arzt führt ein Gespräch mit dem Patienten über Alkoholmissbrauch und Symptome einer möglichen Leberzirrhose.

Die ersten Symptome der Krankheit sind schlecht sichtbar und in der Regel verspürt ein Mensch zu diesem Zeitpunkt keine Notwendigkeit einer Behandlung. Nach einer Weile beginnen sich die ersten auffälligen Anzeichen einer Leberzirrhose zu zeigen: Schmerzen, Blähungen, starke Müdigkeit und Verdunkelung des Urins. Das unangenehmste Symptom für Zirrhose ist Aszites. Aszites akkumulieren Flüssigkeit in der Bauchhöhle, was zu starken Schmerzen führt.

Die Behandlung der Leberzirrhose zielt auf die maximale Vorbeugung der Beschädigung der gesunden Bereiche dieses Körpers ab. Wenn die Leberzirrhose ein spätes Entwicklungsstadium erreicht hat, verschreiben die Ärzte eine spezielle Behandlung für die Beseitigung von Komplikationen oder die Transplantation dieses wichtigen menschlichen Organs. In jedem Fall sollte ein Patient mit dieser Krankheit nur eine gesunde Lebensweise führen. Verwenden Sie keinen Alkohol und Drogen sowie entzündungshemmende Medikamente.

Es gibt zahlreiche Volksmedizin für die Behandlung von Leberzirrhose. Infusionen auf Kräuter, Zitrone und Knoblauch Behandlung sind bewährte Methoden, die weit verbreitet sind. Um eine bessere Wirkung zu erzielen, können diese Medikamente mit Rezepten der traditionellen Medizin kombiniert werden. Viele Zirrhosepatienten greifen auf Volksheilmittel zurück, wenn Ärzte bereits enttäuschende Vorhersagen über die Entwicklung von Leberzirrhose machen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung bei Leberzirrhose geschenkt werden. Es ist notwendig, nur hochwertige und gesunde Lebensmittel in ausreichender Menge zu essen, um Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Denken Sie daran, dass eine gesunde Ernährung einer der richtigen Schritte zur Genesung ist.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

25 − 17 =