Prolaps der Mitralklappe, was ist es als gefährlich ist

In jüngerer Zeit, vor etwa 60 Jahren, wurde es möglich, eine Ultraschalluntersuchung des Herzens durchzuführen. Dank ihm wurde eine Krankheit wie Mitralklappenprolaps aufgedeckt - was ist das und was ist gefährlich dieses medizinische Phänomen wird bisher untersucht. Das erhöhte Interesse an der Pathologie ist darauf zurückzuführen, dass es nicht möglich ist, die genauen Ursachen und Mechanismen seiner Entwicklung herauszufinden.

Was ist der Vorfall der Muschel oder Mitralklappe des Herzens, und wie manifestiert sich?

Zuerst müssen Sie herausfinden, was die Mitralklappe selbst ist.

Zwischen dem Vorhof und dem Ventrikel der linken Herzhälfte befinden sich die Septen in Form von Platten aus Bindegewebe. Dies ist die Mitralklappe, bestehend aus 2 flexiblen Ventilen - vorne und hinten. Sie sollen verhindern, dass während einer funktionellen Kontraktion (Systole) des linken Ventrikels Rückfluss in das linke Atrium erfolgt.

Der Prolaps der Mitralklappe wird von einer Unterbrechung der Arbeit oder der Struktur der Klappen begleitet. Als Folge sacken sie in den Raum des linken Vorhofs mit einer Systole des linken Ventrikels ein, was einen Rückstrom von etwas Blut hervorruft.

Leider ist es selten, Pathologie in einem frühen Stadium und in der Regel zufällig zu erkennen. Prolaps sind in den meisten Fällen asymptomatisch, nur gelegentlich werden folgende Symptome beobachtet:

  • Gefühl von Luftmangel;
  • Schmerzen in der linken Brustseite;
  • Synkope, Premarrowing und Schwindel;
  • Kopfschmerzen, hauptsächlich nachts und morgens;
  • leichter Anstieg der Körpertemperatur;
  • Gefühl eines seltenen oder zu häufigen Herzschlags.

Es ist erwähnenswert, dass in Abhängigkeit von der Tiefe der Mitralklappe und dem Volumen des zurückfließenden Blutes zum linken Vorhof die Krankheit in 3 Grad unterteilt wird:

  1. Bis zu 5 mm vom Ventilring entfernt.
  2. 5 bis 10 mm unter dem Ventilring.
  3. Mehr als 10 mm tief.

Ist der Vorfall eine Mitralklappe von 1 Grad?

Wenn die beschriebene Krankheit nicht von Symptomen begleitet ist, ist nicht einmal eine spezielle Behandlung vorgeschrieben. Das einzige, was gefährlich sein kann, ist der Prolaps der linken oder Mitralklappe des 1. Grades - stabile Verletzungen des Herzrhythmus und unangenehme Empfindungen im Herzen. In solchen Fällen müssen Sie Beruhigungsmittel einnehmen und die Technik der Selbstentspannung trainieren.
Unter Beachtung der Regeln der gesunden Ernährung, des Lebensstils, der Arbeit und des Ruhezustands ist die Prognose mehr als günstig.

Ist der Prolaps eine Mitralklappe des 2. Grades?

Im Rahmen zahlreicher medizinischer Studien und Beobachtungen von Kontrollgruppen von Patienten wurde festgestellt, dass ein bis zu 1 cm tiefer Prolaps keine ernsthafte Bedrohung für Gesundheit oder Leben darstellt.

Dennoch neigt die Pathologie oft dazu, Fortschritte zu machen, besonders im Alter. Daher wird Personen mit einer Erkrankung des 2. Grades empfohlen, den Kardiologen regelmäßig, prophylaktisch mit Ultraschall des Herzens und EKG zu besuchen. Es ist nicht überflüssig, den Empfehlungen zur Organisation von Ernährung und Lebensstil zu folgen, (mäßig) Sport zu treiben.

Was sind die Folgen eines Mitralklappenprolaps der Klasse 3?

Zu den ernsten Komplikationen führt das betrachtete Phänomen selten, nur in 2-4% kann der Fall solche Folgen haben:

    Mitralklappe des Herzens, was es ist

  • Mitralinsuffizienz (akut, chronisch);
  • Thromboembolie;
  • bakterielle Endokarditis;
  • Arrhythmie;
  • plötzlicher Tod.

Aber die aufgelisteten Probleme können vermieden werden, nach den Vorschriften des Kardiologen, Besuch von Vorsorgeuntersuchungen.

Bei einem schweren Prolaps und einem Absacken der Klappen von mehr als 1,5 cm kann eine Operation zur Wiederherstellung der Funktionen der Mitralklappe empfohlen werden.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

+ 64 = 65