Michelle Dockery und John Dinin

Michelle Dockery, berühmt für die Rolle von Mary Crowley in der Serie "Abbey Downton", wiederholte das Schicksal ihres Charakters. Am Vorabend des Geburtstages der Schauspielerin starb ein geliebter Mann.

Bis zum letzten Atemzug

Michelle bereitete sich auf den bevorstehenden Feiertag vor (am 15. Dezember wurde sie 34 Jahre alt), kommunizierte mit Journalisten und Fans und machte Werbung für die neue letzte Staffel der "Downton Abbey". Ihr Freund John Daynin sollte am Vorabend der Party zur Braut fliegen, doch sie selbst musste nach Irland in eines von Corks Krankenhäusern reisen. John starb und hielt eine Hand in seiner Hand Michelle.

Heimtückische Krankheit

Die Schauspielerin wusste, dass ihr Verlobter an einer seltenen Form von Krebs erkrankt war, glaubte aber, zusammen würden sie diese Krankheit überwinden. John, dank der Unterstützung von Verwandten und Dockery, kämpfte für zwei Jahre, konnte sich aber nicht erholen.

Promis versuchten, ihr Privatleben nicht zu bewerben. Es ist bekannt, dass der Ire Dainin als Finanzier arbeitete, und sie trafen sich für mehr als zwei Jahre. Das Paar verlobte sich im Februar 2015, schaffte es jedoch nicht, zu heiraten. Apropos Gefühle, die britische Schauspielerin gab zu, dass sie es bereute.

Schlechter Felsen

Fans Michelle sympathisieren mit ihr und stellen fest, dass Lady Mary Crowley in der Serie "Abbey Downton" auch seinen geliebten Mann verliert. Ihr Ehemann wird bei einem Autounfall getötet.

Der Vertreter der Schauspielerin bat besonders begeisterte Fans, ihre Trauer zu respektieren und für eine Weile den untröstlichen Stern allein zu lassen.

Am Star der Serie John Dainin war erst 34 Jahre alt Das Paar war verlobt, schaffte es aber nicht, zu heiraten
Der Finanzier mehrere kämpfte nicht mit der hartnäckigen Form des Krebses Dokery zweifelte nicht daran, dass er geheilt werden würde Neben ihm war sie glücklich
Im Februar kündigten sie ihre Verlobung an Dockery und Dinin glaubten, dass sie eine Zukunft haben Die Schauspielerin wiederholte das Schicksal ihrer Filmheldin

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

17 − 11 =